Gartenbauverein  Firnhaberau  seit 1921
 

Herzlich willkommen beim gemeinnützigen Gartenbau- und Kleintierzuchtverein Firnhaberau e.V. , kurz GKV Firnhaberau

Wir möchten uns auf dieser Homepage vorstellen. Sie finden hier Informationen über unsere Aktivitäten, den Verkauf von Gartenerden und Dünger sowie der Möglichkeit eine Vielzahl an Gerätschaften auszuleihen. Wir helfen Ihnen bei allen Fragen des Gartenbaus, zum Beispiel durch Rosenschneide- und Baumschneidekurse. Wir veranstalten regelmäßige Busfahrten zu interessanten Zielen wie zum Beispiel Landesgartenschauen. Außerdem setzen wir uns für die Pflege und den Erhalt der reichhaltigen hiesigen Gartenbaukultur ein.

Auf der Webseite stellen wir Ihnen die Streuobstwiese in der Firnhaberau, Wissenswertes zu Bienen und unseren Vorstand vor. Sie finden Neuigkeiten zu allen öffentlichen Veranstaltungen, Fotos von vergangenen Aktionen und können über die Homepage direkt Kontakt mit uns aufnehmen. 

Wir freuen uns über jeden der an unseren Veranstaltungen teilnimmt und sich bei uns engagieren möchte


Fotos vom Vereinsausflug zur Landesgartenschau Wangen am 6. Juli 2024



FOTOS vom Tag d er offenen Gartentür auf unserer Streuobstwiese am 30. Juni 2024 


neues Insektenhotel, Sandarium und Insekten Hochhaus






1. Vorstand Bernhard Schratt (rechts) und 2. Vorstand Günter Weinhold
präsentieren die neu im Sortiment erhältlichen Universal Blumenerden:

Gärtnerqualität torfarm für 7 € und torffrei für 7,50 €



Die neue Geräteverleihliste 2024 ist auf unserer Homepage abrufbar.


Ein kurzer Überblick über unseren Verein, den ältesten der Firnhaberau
Kein anderer Verein der Firnhaberau ist mit der Siedlungsgenossenschaft und den Siedlern so eng verbunden wie unser Gartenbau- und Kleintierzuchtverein (GKV). Die Siedler hatten sehr bald ihre ersten Gebäude errichtet. Sie schafften das bekanntlich nur mit Hilfe der Siedlungsgenossenschaft, enger Nachbarschaftshilfe und großen persönlichen Anstrengungen. Doch an eine Selbstversorgung, wie in der Satzung angedacht, war zunächst nicht zu denken. Die Siedlung entstand schließlich im ehemaligen Fluss-Gebiet des Lechs, der reichlich Kies aber kaum Humus angeschwemmt hatte. So mussten die Siedler mit einfachen Mitteln Erde heranbringen, alle Abfälle kompostieren und so die großen Flurstücke erst urbar machen. Dabei war ab dem 29. 09.1921 der Gartenbauverein mit Rat und Tat behilflich.

So war es naheliegend, dass fast alle Siedler-Genossen auch im GKV aktiv waren. Diese Verbindung schweißte die kleine „Dorfgemeinschaft in Klein-Sibirien“ besonders eng zusammen. - Inzwischen geht es allen Einwohnern so gut, dass kaum noch die Selbstversorgung im Mittelpunkt steht. Jeder kann heute alles kaufen, was die Familie benötigt. Durch die herannahenden Klima- und Umweltprobleme steht heute viel mehr ein naturnaher Garten und die Erzeugung von gutem, schmackhaftem und unbelastetem Obst und Gemüse im Focus.

Neben dem Gartenbau standen, wie im Vereinsnamen fixiert, früher auch die Zucht von Hasen, Hühnern, Enten, Schafen, Ziegen und sogar Kühen im Vordergrund. Heute sind noch die Gartenbau- und die Imkersparte aktiv. Letztere betreut über 90 Bienenvölker und leistet so einen wichtigen Beitrag für den Fortbestand unserer Pflanzenwelt.

Einen besonders breiten Raum in unserer Vereinsarbeit nimmt die Pflege unserer Streuobstwiese ein. Dort werden alte Obstsorten bewahrt und die Wiese als Kleinod ökologisch vorteilhaft gepflegt.
Unsere Vorstände Hübner und Wager erkannten schon früh den Wert solch einer Wiese mit alten bewährten Sorten und betrieben schon bald deren Anpflanzung.

Es ist schon erstaunlich, wie nach fast 100 Jahren in unserem Stadtteil die Uhren immer noch etwas anders gehen und eine enge Gemeinschaft der Einwohner spürbar ist.

RÜCKBLICK 2023

Vortrag über Vögel in Augsburg

Ausflug zum Dehner Naturlehrgarten

Hühnerseminar im Hubertushof


Jahreshauptversammlung 2023

 

Ökumenischer Gottesdienst auf der Streuobstwiese

Radlausflug nach Königsbrunn


Fotos vom SIEDLERFEST 2023 mit Oldtimer Ausstellung


Fotos vom Ausflug 2023 zu den Gartentagen auf Schloss Tüssling


Auch noch nicht Mitglieder sind zu unseren Aktivitäten herzlich willkommen!

Der  Gartenbau- und Kleintierzuchtverein Firnhaberau e. V. ist gemeinnützig nach deutschem Recht und berechtigt Spendenquittungen auszustellen.
Spendenkonto: IBAN DE43 7205 0000 0000 1008 75  Stadtsparkasse Augsburg